3. Globus Marathon St. Wendel (05.04.2009)

Pünktlich um 10 Uhr war gestern Startschuss zum 3. St. Wendel Marathon. Da St. Wendel praktisch vor meiner Haustür liegt und wir Saarländer ja sehr heimatverbunden sind und es hier in der Kante nicht so viele Laufveranstaltungen gibt, war nach 2008 wieder HM für mich angesagt.

Die Organisation, das Publikum und die Stimmung waren hervorragend. Natürlich hat auch das Wetter dazu beigetragen, es hat einfach alles gepasst.

Die Strecke, z.T. über die B41, ist nicht gerade einfach. Es geht eigentlich beständig auf und ab. Besonders der letzte Teil nach Urweiler zieht sich ganz schön in die Länge.

Ziel für mich war unter 1:35 Std. zu bleiben. Natürlich bin ich am Anfang wieder viel zu schnell angegangen. Man nimmt sich zwar immer vor, nicht in der Herde mitzulaufen, aber sobald's dann losgeht werden alle Vorsätze über Bord geworfen.

So lag meine Durchgangszeit bei 10 km bei 43:45. Egal. Ich hab versucht das Tempo zu halten, am Schluss ging mir dann aber dann doch die Puste aus.

In's Ziel (super: roter Teppich mit Tribünen links und rechts und vielen Zuschauern) bin ich dann nach 1:33:13 Std. Also Wunschzeit unterboten und PB geschafft.

Ich bin an meine Grenze gegangen, es war auch kein Endspurt mehr drin.
Heute tun mir die Beine schon ein wenig weh, aber egal, der lange Trainingswinter hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Den Marathon hat übrigens ein Kenianer in 2:14 gewonnen. Glückwunsch.

Als Fazit: Wenn man bedenkt, dass wir hier im Saarland schon ein wenig in der Provinz wohnen hat St. Wendel auf jeden Fall eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Hut ab. Und wenn alles passt, bin ich im nächsten Jahr wieder dabei.


22.5.09 07:42, kommentieren